Aktuelles

Virtueller Literaturkreis

Thema des virtuellen Literaturkreis ab Oktober 2023 war:

Wider den Tunnelblick: Deutschland in den Augen der Welt

Der Blick der Welt auf Deutschland kann Augen öffnen, wir brauchen ihn, glaube ich, sehr dringend, um der Gefahr zu entkommen zu meinen, nur unsere Perspektive sei die Richtige.

Welches Bild zeichneten und zeichnen Autoren von Deutschland? Ist Deutschland weiterhin das Land der Dichter und Denker oder das Land der Ingenieure, das Land der Bürokraten? Prägt vielleicht Merkels “Wir schaffen das!” das Bild Deutschland in der Welt?

Und welche Rolle spielt dabei die deutsche Geschichte?

Ab Mai pausiert der virtuelle Literaturkreis. Genießen Sie Frühling und Sommer.

Philosophische Gartengespräche

Juli 2024: Vergeben und Verzeihen in der Philosophie

Gibt es einen Unterschied zwischen Vergebung und Verzeihung? Gibt es Unverzeihliches? Was sind Voraussetzungen, dass Vergebung und Verzeihung möglich werden können?
Im 20. Jahrhundert nahmen diese Fragen angesichts des Entsetzens von zwei Weltkriegen Fahrt auf und werden heute zunehmend mit Blick auf die allgemeine Weltlage brisanter. Aber nicht nur im Großen, auch in jedem zwischenmenschlichen Bereich sind diese Fragen von elementarer Bedeutung.
Zwei Philosophen des 20. Jahrhunderts haben dazu wesentliche Arbeiten vorgelegt:
Hannah Arendts Überlegungen zur „Macht des Verzeihens“
und
Paul Ricoeurs Ausführungen über „die Gabe der Vergebung“
Wir werden ihre Gedanken unserem philosophischen Gespräch zugrunde legen.

Dienstags 10-11.30 Uhr, im Garten der Johannisgemeinde Mannheim, Windeckstr.1, 68163 Mannheim, 2.7. und 9.7.2024

Donnerstags 10-11.30 Uhr oder 16.30-18.00 Uhr, im Garten unseres Hauses in Heidelberg, Andreas-Hofer-Weg 47, 69121 Heidelberg, 4.7. und 11.7.2024

für zwei Vormittage incl. Textmappe und Getränke 30 EUR
(Teilnehmerbegrenzung)

Anmeldungen bitte direkt an: literatur@mielke-hd.de

Café Leselust (via zoom)

Im Café Leselust online lade ich Sie ein, sich eine Tasse Kaffee oder einen Tee neben den Computer zu stellen und sich mit mir literarisch auf Spurensuche zu Jubilaren, Themen unserer Zeit und Texten zu begeben, die unser Denken von heute wesentlich beeinflussen.

Der Fokus liegt dabei auf dem gemeinsamen Gespräch zum Thema. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschränkt, so dass jede/jeder zu Wort kommen kann.

Die Veranstaltungen sind einzeln buchbar, Sie können aber auch regelmäßiger Gast werden. Ich freue mich auf schöne Nachmittage mit Ihnen. Anmeldung über die VHS Südliche Bergstraße, folgen Sie dazu den Links im Programm. Mit dem Zoom-Link erhalten Sie jeweils die Texte. Eine Vorbereitung auf die Nachmittage ist nicht erforderlich.

Das Café Leselust findet jeweils Montag von 15:30 bis 17:00 statt.

Simone Veil – eine der charismatischsten Persönlichkeiten der Kultur in Frankreich

Mo. 13.05.2024, Online, Anmeldung über die vhs Südliche Bergstraße

Michel de Montaigne Vater der Essayistik

Mo. 03.06.2024, Online, Anmeldung über die vhs Südliche Bergstraße

Philosophisches Forum Wiesloch

Im Philosophischen Forum Wiesloch treffen sich einmal im Monat Menschen, um über aktuelle Zeitthemen zu diskutieren. Grundlage für die jeweils wechselnde Thematik sind Texte aus der Philosophiegeschichte, die besondere Relevanz für aktuelle Themen haben. Um eine gute Ausgangsbasis für einen Diskurs zu haben, ist das Forum begrenzt auf max. 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

April 2024: Französische Denktraditionen in der Politik

Anders als in Deutschland gibt es in Frankreich eine Reihe von Philosophen, die aktiv in die Politik ihrer Zeit eingegriffen haben. Was genau konnten und können sie bewirken, welche Impulse könnten auch für unseren heutigen Dialog in Deutschland wichtig sein?
Im Philosophischen Forum werden wir uns drei französischen Philosophen widmen, sie in ihre Zeit verorten und mit den Fragen unserer Zeit konfrontieren. Wie hat René Descartes sein “Ich denke, also bin ich?” Christina von Schweden vermittelt, was entgegnete Friedrich der Große seinem philosophischen Berater Voltaire auf dessen Kampfaufruf: “Zermalmt das Niederträchtige”? Und wie stark ist Emmanuel Macron, ehemaliger Assistent von Paul Ricoeur, einem der bedeutendsten französischen Denker des 20. Jahrhunderts geprägt?
Vor Kursbeginn bekommen Sie Unterlagen per Post zugesandt.
Der Kurs findet über die Plattform Zoom statt.

Mittwoch 17.4., 15.5., 19.6.2024, online

Anmeldung über die vhs Südliche Bergstraße

Philosophischer Gesprächskreis

Der Philosophische Gesprächskreis ist ein Angebot für alle, die z.B. über den Grundkurs Philosophie, durch eigene Lektüre oder andere Diskussionen Interesse an philosophischen Diskussionen gefunden haben und gern tiefer in bestimmte Fragestellungen einsteigen wollen. Er trifft sich online an fünf Terminen, in denen an einem Themenkomplex gearbeitet wird. Die Texte werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Vorfeld zugestellt. Es sind keinerlei Fachkenntnisse nötig.

März 2024: Sartre und Camus – Ikonen des Existentialismus

Allein das Wort Existentialismus ist eng mit einer französischen Lebenskultur verbunden, die bereits am Ende des zweiten Weltkriegs begann und sich dann wie ein Tsunami über der westlichen Welt ausbreitete. Es gab eine Zeit, in der Sartre bekannter als der Eiffelturm war, es gab eine Zeit, in der philosophisches Denken in alle Bereiche des alltäglichen Lebens vordrang. Doch was waren die Inhalte dieser Strömung? Welches Lebensgefühl wurde gespiegelt und wie stark beeinflusste der Existentialismus die folgenden Jahrzehnte?
Im Philosophischen Gesprächskreis werden wir dem Denken von Jean-Paul Sartre und Albert Camus näher kommen, es für unsere Zeit greifbar machen und seine Grenzen diskutieren.
Die Unterlagen werden den Teilnehmenden vor Kursbeginn per Post zugesandt. Der Kurs findet über die Plattform Zoom statt.

Dienstags 18.30-20 Uhr, Termine: 5.3., 12.3., 9.4., 16.4.2024, online

Anmeldung über die vhs Südliche Bergstraße

Reisen und Tagesfahrten

Juni 2024: Salzburg und Bad Gastein

10.-17.6.2024: Literarisch unterwegs nach Salzburg und Bad Gastein – Busreise mit Hirschreisen. Hier kommen Sie zur Reisebeschreibung und Anmeldung. Einen Bericht der letzten beiden Reisen mit begeisterten Kommentaren von Teilnehmern lesen Sie hier.

Die Fahrt nach Marbach ins Literaturmuseum und in die Hölderlinstadt Lauffen ist in Planung. Nähere Informationen folgen.

September 2024: Rendez-Vous in der Provence – Marseille und Sanary-sur-Mer

27.9.-4.10.2024: Literarische Reise nach Marseille und Sanary-sur-Mer. Informationen zu allen Details finden Sie hier auf dem Flyer. Buchung bei
IKARUS TOURS GmbH, Wolfgang Schneider
schneider@ikarus.com
0 61 74 – 29 02 14

Achtung: Die Reise ist ausgebucht!

Grundkurs Philosophie (via zoom)

Zeit zu haben, sich den Fragen des Lebens zu stellen, das ist der Wunsch vieler Menschen. Das Streben nach Verstehen und nach Tiefe hat Menschen seit Urzeiten fasziniert. Man nennt solche Menschen Freunde der Weisheit oder Philosophen. Ihre Texte sind oft nicht leicht zu verstehen und vielfach bleibt der Zugang zur Gedankenwelt der Philosophen dem Einzelnen versperrt.
Hingegen steckt im Menschen auch die Hoffnung, die Kunst der Philosophie für sich zu entdecken und für das eigene Leben nutzbar zu machen.
Genau dazu lädt das Seminar ein. Der Grundkurs Philosophie thematisiert die Fragen, die sich Menschen stellen: Was ist Sein? Gibt es Gott? Wie soll ich mich verhalten? Was ist Wahrheit? Wie erkenne ich, was ich wirklich will?
Wer Lust hat, sich auf das große Abenteuer der Philosophie einzulassen, ist herzlich im Grundkurs willkommen.
Die Texte des Grundkurs Philosophie sind in einer Arbeitsmappe zusammengefasst, die den Teilnehmenden vor Kursbeginn per Post zugesandt werden. Anmeldung erfolgt über die VHS Südliche Bergstraße.
Der Kurs findet über die Plattform Zoom statt.

Termine: Jeweils Mittwochs ab 17.1.2024. , 18.30-20.15 Uhr online.

Anmeldung über VHS Südliche Bergstraße